Systemische Pädagogik und Beratung

  • begleitet, stützt und fördert Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg
  • orientiert sich an den Fähigkeiten und Ressourcen der Einzelnen
  • schaut auf die Lösung statt auf das Problem
  • berücksichtigt den Kontext
  • verändert den Blickwinkel und lässt eine neue Haltung entstehen
  • arbeitet wertschätzend, mit Humor und Leichtigkeit

Informationen

Sie können sich in einem persönlichen Gespräch über die Weiterbildung informieren, einen Infoabend besuchen oder sich direkt bewerben.

Icon Start der nächsten Gruppe

Start der nächsten Gruppe

Die nächste Gruppe startet am
05.Juli 2019
Achtung: Frühbucherrabatt bis 01.04.19

Icon Infoabend

Infoabend

Für diese Gruppe veranstalten wir am  22.05.19 um 19.15 Uhr einen Informationsabend in unseren Räumen.

Icon Systemische Therapie / Aufbau-Weiterbildung Paar- und Familientherapie und Systemisches Arbeiten

Beratungsgespräch

Sollten Sie vorab Informationsbedarf haben oder kein Infoabend mehr vor Beginn der Weiterbildung stattfinden, vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Tel: 0 89 / 720 15 156
Fax: 0 89 / 720 15 157
E: Mail

Icon Zielgruppen

Zielgruppen

Pädagogische Fachkräfte, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Heilpädagog/innen , Heilerziehungspfleger/innen, Sonderpädagog/innen und Lehrkräfte aller Schulrichtungen.

Icon Start der nächsten Gruppe

Eingangsvoraussetzungen

Ein berufliches Arbeitsfeld, in dem die Umsetzung systemischer Ideen und Vorgehensweisen möglich ist.  Für Verbandsanerkennung: Berufsabschluss und -tätigkeit im psychosozialen / beraterischen Bereich.

Icon Start der nächsten Gruppe

Schnupperkurs

2 x 2 Basiswissen systemische Pädagogik
2 Workshops mit jeweils 2 Tagen

mehr Informationen

Systemisches Arbeiten heißt im vft

  • lebendiges und kreatives Arbeiten
  • direkt in der Praxis anwendbare Methoden kennenlernen und umsetzen
  • am Lebensflussmodell arbeiten
  • selbst Erfahrungen sammeln in Praxiseinheiten und mit Hilfe begleitender Supervision
  • neue Methoden üben und sich anwenden trauen
  • von einem erfahrenen Institut profitieren und aus reicher systemischer Tradition schöpfen

Inhalte der Weiterbildung

Bewerbung und Vertrag i

Grundkurs: Grundlagen Systemischer Pädagogik
(2 Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Kollegiale Intervision i

Grundkurs: Konstruktivismus und Gesprächsführung
(2 Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Kollegiale Intervision i

Grundkurs: Systemisches Arbeiten mit Gruppen und Teams
(2Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Grundkurs: Systemische Methoden mit Kindern und Jugendlichen
(2Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Grundkurs: Systemische Aktionen mit Familien
(2Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Kollegiale Intervision i

Grundkurs: Vom Konflikt zur Lösung
(2Tage) i

Grundkurs: Praxisseminar Video
(3Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Kollegiale Intervision i

Grundkurs: Das Lebensflussmodell (vft-special)
(2 Tage) i

Supervision und Abschluss Grundkurs
(1 Tag) i

Aufbaukurs: Skulpturarbeit
(2Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Aufbaukurs: Selbstreflexion
2 Tage i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Kollegiale Intervision i

Aufbaukurs: Kinder und Familien in besonderen Lebenslagen - Trennung, Scheidung, Übergänge
(2 Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Aufbaukurs: Teilearbeit in der Systemischen Pädagogik
(2Tage) i

Kollegiale Intervision i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Aufbaukurs: Praxis-Seminar
(2x3 Tage) i

Supervision und Üben
(1 Tag) i

Aufbaukurs: Workshop zur Wahl oder DGSP-Jahrestagung oder DGSP-Kongress
(2 Tage) i

Supervision und praktische Arbeit
(1 Tag) i

Kollegiale Intervision i

Aufbaukurs: Abschluss-Seminar
(2 Tage) i

Zertifikat i

Der Grund- und Aufbaukurs Systemische Pädagogik und Systemische Beratung umfasst folgende Bereiche:

Weitere Informationen

Gruppengröße

Eine Weiterbildungsgruppe besteht aus maximal 16 Teilnehmer/-innen. Wir empfehlen daher eine rechtzeitige Anmeldung.

Ziel der Weiterbildung

  • Sie erlernen praxisnahe systemische Methoden und Techniken, Aufbau und
    Wirkungsweise von Systemen und viel für Ihre berufliche Praxis.
  • Sie erhalten fundierte Kompetenzen in systemischen Denken und Handeln.
  • Sie werden bei der effektiven Vorgehensweise und systemisch lösungsorientierten Umsetzung in der täglichen Berufspraxis prozesshaft begleitet.
  • Sie erweitern Ihre kommunikativen Fähigkeiten mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien, mit Gruppen und Teams

Trainerinnen

  • Tanja Schatzl. Erdweg, Leiterin der Weiterbildung
  • Susanne Wegner
  • Sabine Schreiber, München
  • Michael Schieche, München
  • Gina Wiegräfe, Bad Waldsee
  • Alexandra Mair

Einzugsbereich

Großraum München

  • Augsburg
  • Ulm
  • Regensburg
  • Niederbayern
  • Salzburg

Großraum Franken

  • Nürnberg
  • Würzburg
  • Aschaffenburg
  • Schwäbisch Hall
  • Heilbronn

Kosten

  • 1-jähr. Grundkurs 2.390,-
  • 1-jähr. Aufbaukurs 2.390,-€
  • Gesamtkosten: 4.780,- €
  • zahlbar in je 10 monatlichen Raten (Stand Mai 2019)

Achtung Frühbuchervorrat, bei Vertragsabschluss bis 01.04.19 gelten folgende Preise:

  • 1-jähr. Grundkurs 2.350,- €
  • 1-jähr. Aufbaukurs 2.350,- €
  • Gesamtkosten: 4.700,- €

Es gelten die bei Vertragsabschluss gültigen Preise!

Aufbau-Möglichkeiten

Weiterbildung zur/m Familientherapeut/in

Für Teilnehmer/innen, die sich nach Abschluss dieser Weiterbildung zur/m Familientherapeut/in qualifizieren wollen, bieten wir eine anschließende 1-jährige Aufbau-Weiterbildung an. Diese startet ca. ein bis zweimal pro Jahr.

mehr Informationen

Weiterbildung zur/m systemischen Coach/Supervisor/in

Für Teilnehmer/innen, die sich nach Abschluss dieser Weiterbildung zur/m Coach/Supervisor/in qualifizieren wollen, bieten wir eine anschließende 2-jährige Weiterbildung an.
Diese startet ca. alle eineinhalb Jahre.

mehr Informationen

Prämiengutscheine

Wir nehmen Prämiengutscheine an!

Zur Finanzierung unserer Weiterbildungen möchten wir Sie auf die Bildungsprämie hinweisen.Die Beratungsstellen der Bildungsprämie bieten wieder bundesweit Beratungen an und stellen Prämiengutscheine aus.Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der anfallenden Kosten für Fortbildungskurse - bis max. 500 Euro. Und dies bei längeren Fortbildungen pro Jahr.

Wesentliche Rahmendaten:

Vom Prämiengutschein profitieren alle Selbständigen und Angestellten, die mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind und deren jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000 Euro beträgt. Bei gemeinsam Veranlagten liegt die Grenze bei 40.000 Euro.

Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt. Den Prämiengutschein können Weiterbildungsinteressierte für Lehrgänge, Prüfungen oder Zertifikate benutzen, die Ihrer beruflichen Fortbildung dienen. Beispiele siehe: http://www.bildungspraemie.info/index.php

Die Prämie kann einmal im Kalenderjahr in Anspruch genommen werden, also in diesem Jahr und erneut im nächsten Jahr.

Wichtiger Hinweis:

Voraussetzung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist der Besuch einer Beratungsstelle.

Kontakt

Hier erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800-2623000 Informationen zu Beratungsstellen in Ihrer Nähe. Die Beraterin bzw. der Berater überprüft, ob Sie die Fördervoraussetzungen erfüllen.