Systemisches Konfliktmanagement

Ganz praxisnah und stets mit systemischem Blick, beziehen wir uns in Übungs- und Praxiseinheiten auf Konflikt-Moderationen in Coachingkontexten und auf konflikthafte Beratungsfälle, die Sie aus Ihrem Arbeitsalltag kennen. Sie lernen hierzu verschiedene Möglichkeiten kennen, um als Coach lösungsorientiert zu handeln. Sie erleben u.a., wie Arbeiten mit dem Entwicklungsfluss-Modell und Arbeiten mit Bildern und Metaphern bei der Bearbeitung von Konflikten hilfreich eingesetzt werden können.

Durch das Seminar führen in Co-Arbeit:
Gabi Mayer-Gaub, Leiterin der Weiterbildung Systemische Supervision und Systemisches Coaching, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Europ. Zertifikat für Psychotherapie (EAP), Paar- und Familientherapeutin, system. Supervisorin, system. Lehrtherapeutin (DGSF).

Dr. Astrid Dobmeier, Systemische Beraterin, Therapeutin, Coach und Supervisorin (DGSF)

Diese Veranstaltung kann als eigenständige Fortbildungseinheit besucht werden.
Sie ist Bestandteil der vft-Weiterbildung Systemische Supervision und Systemisches Coaching.

Zurück

München Isar. Münchner Lebensflussmodell

Über 40 Jahre Erfahrung! Sie profitieren!

Workshops - Seminare - Fachtage

Es gibt viele gute Gründe, warum Sie sich für unser Weiterbildungsangebot entscheiden sollten.

Moderne lösungsorientierte Therapie und Beratung und deren praxisnahe Umsetzung für die Arbeit mit Eltern, Kindern, Paaren und Teams bilden den Schwerpunkt dieser Fortbildungsreihe. Im vft wird der lösungsorientierte Ansatz sehr anschaulich umgesetzt.

Der vft als Fortbildungsinstitut steht seit über 40 Jahren für lösungs-, kurzzeit-, ressourcenorientierte Arbeit.

Wir bieten Ihnen unser Markenzeichen, das LEBENSFLUSS-MODELL an, sowie im Bereich systemische Familienberatung und-therapie und systemische Supervision und Coaching Gastseminare, deren Inhalte sich sofort in der Praxis umsetzen lassen.

Die Weiterbildungen sind selbstverständlich vom systemischen Dachverband (DGSF) anerkannt und zertifiziert.
Einige Veranstaltungen sind von der Bayrischen Psychotherapeutenkammer bepunktet!

 

 

 

 

Allen gemeinsam ist ein integrativer Ansatz, der verhaltenstherapeutische Methoden mit tiefenpsychologischen Vorstellungen (Hypnotherapeutische Elemente nach M. Erikson) und Methoden systemischer Familientherapie (De Shazer, Insoo Kim Berg, Satir) zusammenbringt, um daraus handhabbare Ziele, Therapiepläne und konkrete Sitzungen zu entwickeln.

Insofern werden in allen Workshops Demonstrationen von Sitzungen (Rollenspiel), Simulationen von Sitzungen sowie Übungseinheiten im Zentrum stehen.

Systemisches Konfliktmanagement

Ganz praxisnah und stets mit systemischem Blick, beziehen wir uns in Übungs- und Praxiseinheiten auf Konflikt-Moderationen in Coachingkontexten und auf konflikthafte Beratungsfälle, die Sie aus Ihrem Arbeitsalltag kennen. Sie lernen hierzu verschiedene Möglichkeiten kennen, um als Coach lösungsorientiert zu handeln. Sie erleben u.a., wie Arbeiten mit dem Entwicklungsfluss-Modell und Arbeiten mit Bildern und Metaphern bei der Bearbeitung von Konflikten hilfreich eingesetzt werden können.

Durch das Seminar führen in Co-Arbeit:
Gabi Mayer-Gaub, Leiterin der Weiterbildung Systemische Supervision und Systemisches Coaching, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Europ. Zertifikat für Psychotherapie (EAP), Paar- und Familientherapeutin, system. Supervisorin, system. Lehrtherapeutin (DGSF).

Dr. Astrid Dobmeier, Systemische Beraterin, Therapeutin, Coach und Supervisorin (DGSF)

Diese Veranstaltung kann als eigenständige Fortbildungseinheit besucht werden.
Sie ist Bestandteil der vft-Weiterbildung Systemische Supervision und Systemisches Coaching.

Zurück